Willkommen bei tech*vetia.

Es ist so eine Idee gewesen: Wir könnten ja auch mal einen Blog gestalten. Immerhin machen wir einige interessante Sachen. Wir wollen hier unregelmässig berichten. Dafür haben wir uns vier Themengebiete ausgedacht.

.schöner wohnen.menschen &. rituale.zone 0010.1010.daily business

.schöner wohnen: Wir arbeiten täglich mit Werkzeugen aller Art. Manche sind fein, andere lästig. An dieser Stelle wollen wir ein wenig Einblick in die Welt der von uns verwendeten Werkzeuge geben.

.schöner-wohnen

.menschen & rituale: Unsere Tätigkeit ist vielschichtig. Sagt man das so, wenn jeder Tag ein wenig anders ist? Bei uns wird geforscht, erprobt, erarbeit. Ab und an geht etwas schief. Meist funktioniert es (besser als gedacht). Wenn es ab und an anders läuft als gedacht und das alltägliche Schaffen nicht nur das Coden und Testen umfasst, ist die Tätigkeit dann vielschichtig? An dieser Stelle gibt es ein wenig Einblick in unser Schaffen. Wir berichten über uns und unsere Rituale bzw. Zeremonien.

.menschen &. rituale

.zone 0010.1010: Willkommen in der Welt von 0 und 1. Hier gibt es eher selten ein “…kommt darauf an”. Effizienz und Effektivität wie auch das Vergleichen von Äpfel und Birnen bestimmen nicht das Tagesgeschäft. Hier werden die Lösungen für das Frontend und für das Backend gezaubert. Modelle, Anforderungen und Tests bilden den Rahmen. Nebenbei wird der Monitor im Auge behalten. Den Fehler finden, bevor es der User merkt, ist das Ziel. Wenn das nicht klappt, dann kümmern wir uns umgehend um passende Lösungen.

.zone 0010.1010

.daily business: Was ist eigentlich “Agilität”? Wir wissen das auch nicht so genau. Es ist ja auch nur ein Wort. Ab und an lassen legen wir eine Denkpause ein und wir lassen uns das eine oder andere seltsame Wort einmal genauer durch den Kopf gehen. Die Gedanken dürfen auch kreisen, wenn wir überlegen, wie wir etwas zukünftig schlauer als bisher machen könnten. Miteinander reden, zuhören, in die Köpfe der anderen Einblick bekommen und kennenlernen, wie vielfältig wir “ticken”. Und dann wieder zurück in den Alltag. Wir haben ja nicht ewig Zeit.

.daily business

Wir bauen Web-basierte Applikationen.

Und wir betreiben sie in Containern. Unsere Art zu arbeiten unterscheidet sich recht deutlich von Fliessbandarbeit. Es entsteht Neues, das Nutzen stiftet. Obwohl wir nicht ausgiebig Pläne schmieden, sind unsere (internen) Kunden sehr zufrieden, speziell mit der Art, wie wir mit ihnen zusammenarbeiten. Vielleicht interessiert das eine oder andere davon auch euch. Wir können einiges über Tool-Experimente berichten oder darüber, was uns von Maschinenmenschen unterscheidet.

Wir trainieren.

Die einen planen und schreiben dicke Konzepte zu einem Thema mit einem hohen Grad an Ungewissheit. Wir probieren lieber. Jene anderen wachen oft gewissenhaft über die roboterhafte Abarbeitung ihrer aufwendigen Planungen. Gewissenhaft arbeiten wir auch, aber eher nach dem Kano-Prinzip. Es muss die Kunden zufrieden machen und wir können flexibel auf unerwartete Entwicklungen reagieren. Mehr Fitness und weniger Plan – daran arbeiten wir.